KBC Consulting

Unsere Beratungsleistung ist geprägt von vielen Jahren praktischer Erfahrung, auch in Führungspositionen, in Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung, Mittelstand und Konzern, international und national. Kompetent, flexibel, agil und hochmotiviert entwickeln wir gemeinsam mit unseren Klienten markt- und unternehmensspezifische Lösungen. Und wir machen dort weiter, wo andere aufhören: bei der Umsetzung.
Wir unterstützen die Geschäftsleitung, die Personalabteilung und die Marketingabteilung bei Themen wie Begleitung von Change Prozessen, Unternehmensleitbilder mit Definition von Werten, Entwicklung einer Corporate Identity mit entsprechenden Handbüchern, Führungsleitbilder, Mitarbeiterbindung, integrierte Kommunikation, Employer Branding uvm.

Ergänzend bieten wir Einzel- oder Team-Coachings für die Führungsmannschaft an, um diese von Anfang an in den Veränderungs-Prozess zu integrieren und somit die Erfolgsaussicht zu erhöhen.

Wir begleiten von der Analyse über Strategie und Konzept, Festlegen von Methoden und Kommunikationskonzepten, bis zur Realisierung von Workshops und Unterlagen. Auf Wunsch übernehmen wir auch die teilweise oder komplette operative Umsetzung im Unternehmen als Sparringspartner.      

 


Signature-Produkte Consulting:

➔ Change Management bei Veränderungen von Organisationsstrukturen, Unternehmenskulturen, Strategische Neuausrichtungen
➔ Employer Branding – Schaffung einer Arbeitgebermarke zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung
➔ Interne und externe Kommunikation
➔ Strategische Managementberatung auf Vorstandsebene
➔ (Agiles) Projektmanagement in Zeiten von Agilität und Disruption

 

 

 

 


Change Management bei Veränderungen von Organisationsstrukturen, Unternehmenskulturen, Strategische Neuausrichtungen

 

Problem:

Organisation oder Kultur der Unternehmen sind nicht mehr zeitgemäß bzw. funktionieren nicht mehr und müssen sich deswegen ändern. Auslöser sind u.a. Druck vom Markt, sich ändernde Kundenwünsche, Fachkräftemangel, schnelles Wachstum, neue Geschäftsmodelle. In den Unternehmen wird externe Expertise, Know-how oder Manpower benötigt, um Veränderungsprozesse erfolgreich möglichst ohne Produktivitätsverlust durchgeführt werden können. Betriebsblindheit und mangelnder Veränderungswille können den Prozess stören, dazu ist ein neutraler Berater mit  Überblick, externe Perspektive und Expertenwissen hilfreich.

 

Aufgabe:

Anstoßen, und Begleiten des Veränderungsprozesses. Vermittlung von Know-How, Entwicklung eines Organisationsentwicklungsplans. Motivation, Förderung der Changeability, Mitnehmen von Stakeholdern, Entwicklung einer neuen Kultur mit der Denkweise : Veränderung ist etwas Gutes.

 

Lösungsweg:

  • Analyse der Situation im Unternehmen, Erkennung und Herausarbeitung der Chancen und Baustellen
  • Zieldefinition und Definition der Vermeidungsziele
  • Strategische Beratung des Managements
  • Entwicklung eines Konzeptes zur erfolgreichen Veränderung, Festlegen der Methoden und Vorbereiten eines Kommunikationskonzeptes
  • Durchführung der nötigen Maßnahmen mit aktuellen Methoden des Change-Managements (u.a. auch Führungskräfte Workshops oder Management Coachings)
  • Auf Wunsch Unterstützung bei operativer Umsetzung im Unternehmen

Ziel:

Erfolgreiche, kosteneffiziente, planbare, „geschmeidige“ Veränderung von Organisation, Prozessen und Kultur. Unternehmen zukunftssicher aufstellen.

 

 


Employer Branding – Schaffung einer Arbeitgebermarke zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung

 

Problem:

Fachkräftemangel, Arbeitnehmermarkt: Gute Bewerber können sich die Unternehmen aussuchen, hohe Mitarbeiter Fluktuation, gute Mitarbeiter werden abgeworben, schlechte Stimmung im Unternehmen, das Unternehmen hat ein schlechtes Image und erhält keine qualifizierten Bewerbungen, viele vakante Stellen, wenig Motivation der Mitarbeiter und wenig Identifikation mit dem Unternehmen, Generation Y & Z mit neuen Anforderungen an den Arbeitgeber, New Work-Konzepte fehlen

 

Aufgabe:

Erschaffung einer attraktiven Arbeitgebermarke, welche die gewünschten Zielgruppen anspricht.

 

Lösungsweg:

  • Analyse der Ist-Situation der Qualität und des Images als Arbeitgeber. Analyse der Ursachen für schlechtes Image über Wettbewerbsvergleich, Prüfen der internen Prozesse
  • Marketing-Konzept erstellen
  • Definition einer glaubwürdigen und identitätsbasierten Arbeitgeberpositionierung
  • Interne Implementierung z. B. HR-Strukturen, Führung, Gestaltung der Arbeitswelt (Internes Employer Branding)
  • Erstellung eines Kommunikationskonzeptes (intern, extern)
  • Gestaltung Markenauftritt (Externes Employer Branding)
  • Konzeption der neuen Wege des Rekruitings

 

Ziel:

Erschaffung einer attraktiven Unternehmens-Marke, die neue qualifizierte Arbeitskräfte anzieht und bestehende Arbeitskräfte zu einer höheren Identifikation motiviert. Mitarbeiter sollen zu Markenbotschafter des Unternehmens werden.

  

 


Interne und externe Kommunikation

 

Problem:

Falsche Kommunikation führt zu Konflikten, Fehlern, schlechter Stimmung, keine Kooperation, Demotivation, Missverständnisse, Frust, schlecht informierte Menschen machen Fehler und können keine guten Entscheidungen treffen, es gibt nicht „ein“ Unternehmen sondern Subgruppen im Unternehmen mit unterschiedlichen Interessen.

Im Rahmen der künftigen Digitalisierung ist die Kommunikation ein Kernthema. Gute Kommunikations- und Feedbackkultur sind die Basis für funktionierende agile Strukturen.

 

Aufgabe:

Definition von guter Kommunikation allgemein und im jeweiligen Unternehmen, Do’s und Don’ts, Kommunikation und Kooperation fördern, Missverständnisse vermeiden.

Begleitung von Veränderungsprozessen

 

Lösungsweg:

  • Analyse bisheriger Kommunikation und Zieldefinition
  • Erstellung eines individuellen Kommunikationskonzepts
  • Kommunikation und Implementierung dieses Leitfadens und passender Instrumente (Intranet, Blogs, Mitarbeiter-Zeitungen, Soziale Medien uvm.)
  • Kommunikations-Workshops für Führungskräfte um alle abzuholen und gemeinsame Kommunikations-Regeln und/oder Verständnis zu definieren.

 

Ziel:

Professionelle Wirkung intern und extern (bei Kunden, Mitarbeitern und Öffentlichkeit), hohe Motivation aller Mitarbeiter, höhere Entscheidungsfreude der Führungskräfte, Mitarbeiter fühlen sich abgeholt und erkennen den Sinn ihrer Tätigkeit, Zeitersparnis durch gute Kommunikation, wichtige Informationen sind gleichmäßig an alle im Unternehmen kommuniziert, weniger „Reibungsverluste“ durch besseres gegenseitiges Verstehen.

 

 


Strategische Managementberatung auf Vorstandsebene

 

Problem:

Die Unternehmensstrategie muss überprüft und angepasst werden bzw. es soll eine komplette Neuausrichtung des Unternehmens oder einzelner Business-Units stattfinden. Angetrieben durch sich ändernde Rahmenbedingungen (Eigentümerwechsel, Markt, Technologie, Digitalisierung, Arbeitswelt 4.0, Politik, Globalisierung, Wachstum,  etc.) an welche sich das Unternehmen anpassen muss, da es sonst nicht langfristig bestehen kann.

Es fehlt das dazu nötige Expertenwissen und die Methodenkompetenz für diesen Wandel.

 

Aufgabe:

Begleitung bei der Erarbeitung einer neuen Unternehmensstrategie und -kultur

 

Lösungsweg:

Analyse bestehend aus:

  • Gesprächen, Austausch, Firmenbesichtigung, Umfragen bis zur Personalebene wie z.B. 360 Grad Feedbacks.

Entwurf einer Lösung in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung

  • In Zusammenarbeit mit verschiedenen Stakeholdern praktikable Lösungen entwerfen,
  • Impulse setzten
  • Projektpläne erstellen
  • Mitarbeiter Einbindung

Management Coaching und Training z.B. Umgang mit Veränderung, Kommunikations-Skills

 

Ziel:

Das Unternehmen langfristig richtig ausrichten und erfolgreich machen.

  

 


(Agiles) Projektmanagement in Zeiten von Agilität und Disruption

 

Problem:

In Zeiten von Agilität und Disruption sind viele Unternehmen unsicher bei der Auswahl und dem Einsatz eines geeigneten Methoden-Mixes für ihre Projekte. Meistens verfügen sie kaum über Ressourcen, um dieses Know-how bei Bedarf rasch zu erwerben. Sie berichten auch häufig von zahlreichen Problemen, wenn in bisher klassisch geführten Unternehmen agile Teams eingeführt werden.

 

Aufgabe:

Vermitteln, was sich im Projektmanagement ändert und wann agile Methoden eingesetzt werden sollen/müssen. Wie geht man in dynamischen Prozessen, bei denen ein sequentielles Planungsvorgehen nicht mehr funktioniert, vor? Wie kann die scrum Methode außerhalb der Softwarebranche erfolgreich eingesetzt werden?

 

Lösungsweg:

Eintägiger Workshop, (anschließende Begleitung bei der Umsetzung durch agile Coach möglich)

 

Inhalt

  • Welche Rolle übernehmen die Produkt- und Projektmanager in einem agilen Umfeld?
  • Welche Methoden werden im modernen Projektmanagement eingesetzt?
  • Was sind die Voraussetzungen, dass agile Methoden im klassischen Projektmanagement eingesetzt werden können? Welche Maßnahmen sind erforderlich?
  • Warum und wo entstehen Probleme in einem agilen und von Disruption gekennzeichneten Umfeld?

 

Ziel:

Die Teilnehmer erwerben Know how und Sicherheit in organisatorischen und ablauftechnischen Fragen, wenn im Unternehmen in Projekten agiles Arbeiten zum Thema wird. Sie bekommen eine Übersicht zu möglichen Problemen und zu den Lösungsansätzen.

 

 

Karin Bacher Consultants
Karl-Bührer-Str. 22
D-75177 Pforzheim
Fon: +49 (0) 7231 4628 631
E-Mail: info(at)kbconsultants.de

➔ Nachricht an KB Consultants

Kennen Sie schon un­se­ren News­letter mit spannen­den Themen zu Führung und Manage­ment, Life­style und Ge­nießen, Coaching und Seminaren?

➔ Jetzt abonnieren!

➔ Zum Archiv